Artischocken



Home
Pflanzen-Lexikon
Tagebuch
Garten-Infos
Schneckenplage
Braunfäule
Kräutergarten
Tipps & Tricks
Anzucht-Tipps
Rezepte
Bauernregeln
Aussaatkalender
Pollenkalender

Werbung schalten
Neu
Projekte
Impressum


Wissenschaftlicher Name: Cynara scolymus
Lage: Vollsonnig
Boden: Lockerer, tiefgründiger Boden
Aussaat-Zeit: März bis Anfang April
Aussaat-Ort: Töpfe
Auspflanzen: Mitte Mai (nach dem Frost)
Ernte: August bis zum Frost

Allgemeines

Artischocken sind Edelgemüse, die vor allem in Frankreich und Italien beliebt sind.

Botanisch gesehen, sind Artischocken eine Distelart.

Von den Artischocken isst man nur die Knospen und von diesen nur die weichen Teile. Die Artischocken-Knospen werden so gross wie ein kleiner Kohlkopf und bestehen aus Boden, Haaren und Blättern. Man isst den gekochten Boden und die unteren fleischigen Ansätze der Blätter, an die man durch Abreissen der Blätter drankommt. Dazu gibt es Sauce hollandaise oder Mayonaise zum Eintunken.

Anzucht

Artischocken werden im Frühling in Töpfen angesät und ab Mitte Mai ins Freiland gesetzt.

Wenn sie ausgewachsen sind, werden sie bis zu 1 Meter breit, daher muss man reichlich Platz um sie herum lassen.

Ausserdem sind Artischocken mehrjährig. Sie brauchen also einen festen Platz, an dem sie mehrere Jahre stehen können ohne den anderen Gartenbetrieb durcheinander zu bringen.

Wenn man Glück hat, tragen sie schon im ersten Herbst ein paar Knospen, ansonsten kann man ab dem zweiten Herbst mit Ernten rechnen.

Die Blüten sind sehr gross und leuchtend violett, wenn man einige der Knospen bis zur Blüte stehen lässt. Die kann man dann zwar nicht mehr essen, aber sie tragen zur Schönheit des Gartens bei.



Home   -   Up