Chicoree



Home
Pflanzen-Lexikon
Tagebuch
Garten-Infos
Schneckenplage
Braunfäule
Kräutergarten
Tipps & Tricks
Anzucht-Tipps
Rezepte
Bauernregeln
Aussaatkalender
Pollenkalender

Werbung schalten
Neu
Projekte
Impressum


Wissenschaftlicher Name: Cichorium intybus
Andere Namen: Treibzichorie
Lage: Sonnig
Boden: Humoser Boden
Aussaat-Zeit: Mitte Mai bis Anfang Juli
Aussaat-Ort: Freiland, Töpfe
Auspflanzen: Mai
Ernte: Winter

Allgemeines

Das Besondere an Chicoree ist, dass man ihn zwar den Sommer über im Garten wachsen lässt, aber die Ernte erst im Winter erfolgt, wenn man die Wurzeln im Dunkeln im Haus austreiben lässt.

Man kann Chicoree als leicht bitteren Salat essen oder als Gemüse kochen.

Anzucht

Im späten Frühling oder Frühsommer kann man den Chicoree direkt ins Freiland säen.

Die Reihen sollten 30 cm Abstand haben.

Nach dem Keimen verzieht man die Pflanzen auf 8-12 cm.

Die Blätter, die wachsen, kann man auch im Sommer schon als Salat verwenden, man muss aber immer das Herz stehen lassen, damit neue Blätter wachsen.

Im Herbst (Oktober/November) gräbt man die Wurzeln aus und setzt sie dicht an dicht in einen lichtundurchlässigen Eimer. Dazu kommt noch eine Schicht nährstoffreiche Erde und reichlich Wasser. Das Ganze bedeckt man mit einem Deckel, damit es im Inneren des Eimers dunkel ist.

Nach 3-4 Wochen sind die bekannten gelb-weissen Chicoree-Köpfe gewachsen.. Wenn man diese Chicorees abschneidet, treiben die Wurzeln wieder neu aus.



Home   -   Up